Schwingklub Fricktal

Sie sind hier:   Startseite > Archiv > 2016 > Aargauer Kant. Nachwuchsschwingertag, Homberg ob Reinach / Baldeggschwinget

Aargauer Kant. Nachwuchsschwingertag, Homberg ob Reinach / Baldeggschwinget

Tobias Dünner entwickelt sich zu einem sicheren Wert

 

Strenges Wochenende für die Fricktaler Schwinger

 

Hans Zemp

 

Möhlin.  Die Freiluftsaison der Schwinger ist gehörig lanciert. Der Nachwuchs stand über das Pfingstwochenende gleich zwei Mal im Einsatz. Der Sulzer Tobias Dünner erkämpfte sich die Tagessiege drei und vier in diesem Jahr.

Bei recht garstigem Wetter standen am Samstag auf dem Homberg  bei Reinach im Feld der 196 Schwinger zwölf Fricktaler Nachwuchsleute am Aargauer Kantonalen Nachwuchsschwingertag in fünf Kategorien im Einsatz. Bei den Jüngsten, Jahrgänge 2007 / 2008, entwickelt sich der Wölflinswiler Aron Peter zu einem erfreulichen Talent. Eichenlaub erkämpft er sich mit grosser Regelmässigkeit in den vordersten Rängen. Tim Schreiber absolvierte den besten Wettkampf mit seinem Jahrgang, blieb aber ganz knapp hinter den Auszeichnungen.

In der Altersklasse 2005/2006 geht momentan der Sieg über das Sulzer Talent Tobias Dünner. Mit äusserem Haken und Nachdrücken am Boden holte er sich im Schlussgang den Tagessieg. Aber auch Leonard Fässler holte sich Eichenlaub. Im ersten Rang dahinter finden sich Aaron Jehle und Florian Bieri. Mit vier gestellten Gängen, einem Sieg und einer Niederlage beendete Jonas Treier ein eigentliches Konditionstraining.

Und auf der Baldegg

Schon zwei Tage später standen sich die jungen Schwinger im Feld der 87 Nachwuchsleute auf der Baldegg bei Baden erneut gegenüber. Bei den Jüngsten stand Aron Peter dem Aarauer Gian Studinger  im Schlussgang gegenüber. Studinger holte sich den Tagessieg im ersten Zug mit Kurz und Peter freute sich am Ehrenplatz.

Tobias Dünner bestätigte seine Leistung vom Samstag. Wie auf dem Homberg reihte er auch auf der Baldegg sechs Zweikampfsiege aneinander und holte sich im Schlussgang den Tagessieg, seinen vierten in diesem Jahr, nach gut einer Minute mit Kopfzug. Aaron Jehle erfreute mit seinem vierten Schlussrang und vier Siegen einmal mehr. Ebenfalls in der ersten Ranglistenhälfte reihten sich Manuel Meyer und Florian Bieri ein.

Die Aktiven stossen immer mehr nach vorne

Den Tagessieg, den dritten in seiner Karriere, erkämpfte sich der Aarauer Tiago Vieira. Er besiegte im Schlussgang seinen Klubkollegen Stephan Studinger nach 2.30 Minuten mit Innerem Haken. Bei den Fricktalern teilten sich Samuel Schmid und Martin Mangold den Rang. Beide gingen mit drei Kreuzchen vom Platz, Schmid mit zwei Gestellten und Mangold mit gleich vielen Niederlagen. Diejenige gegen den 150 Kilo Brocken Patrick Räbmatter im sechsten Gang war durchaus so zu erwarten. Nur einen Rang weiter hinten, aber noch deutlich in der ersten Ranglistenhälfte, findet man Michael Mangold und Marco Reimann. Auch diese Beiden entschieden drei Zweikämpfe zu ihren Gunsten. Simon und Jan Müller sammelten wertvolle Punkt für den Amag-Cup.

Foto1Tobias Dünner gewinnt seinen vierten Wettkampf in diesem Jahr

Bildergalerie

AMAG Cup

Logo1

Medienpartner

Logo2

Logo3

Nächste Termine:

Jungschwinger:
03.12.2017 Bänzenschwinget, Zofingen
20.12.2017 Schlussschwingen SK Fricktal Schwinghalle Fuchsrain, Möhlin

Aktivschwinger:
20.12.2017 Schlussschwingen SK Fricktal Schwinghalle Fuchsrain, Möhlin

Login