Schwingklub Fricktal

Sie sind hier:   Startseite > Archiv > 2015 > Hallenschwinget Brunegg 2015

Hallenschwinget Brunegg 2015

Mario Thürig dominiert in Brunegg

 

David Schmid ist bester Fricktaler

 

Hans Zemp

 

Möhlin / Brunegg. Mit dem Lenzburger Klubschwingfest in Brunegg haben die Aargauer Schwinger zusammen mit ihren Gästen ihre Saison wieder eröffnet. Mario Thürig, Möriken, gewinnt vor dem Untersiggenthaler Christoph Bieri und Nick Alpiger aus Staufen. Das Feld der Fricktaler führt David Schmid, Wittnau, an.

Mit Mario Thürig und Christoph Bieri beteiligten sich im Feld der 69 Schwinger auch zwei Eidgenossen vor 800 Zuschauern an den Zweikämpfen. Thürig erwischte im Anschwingen den Gast René Suppiger, Sursee, mit Kurz und auch das Fricktaler Zugpferd David Schmid platt. Gegen den Freiämter Jan Huber und den Aarauer Tobias Widmer waren die Kreuzchen auf dem Notenblatt Pflicht. Das Zusammengreifen gegen Miteidgenossen Christoph Bieri endete gestellt und kostete Bieri die Schlussgangteilnahme. Diesen bestritt der Möriker gegen René Suppiger. Diesmal endete die Auseinandersetzung gestellt.

Bieri stellte im Anschwingen etwas überraschend gegen den starken Lenzburger Nachwuchsmann Nick Alpiger, später auch gegen Mario Thürig. Mit vier Siegen im weiteren Wettkampf teilte er am Abend den Ehrenplatz mit Alpiger vor Patrick Räbmatter, Uerkheim, und René Suppiger.

Die Fricktaler standen mit zehn Schwingern im Einsatz

David Schmid verlor gegen den nachmaligen Tagessieger und stellte mit Nick Alpiger. Bei den restlichen vier Gängen blieb er obenauf. Auch Lukas Schlachter zeigte eine starke Leistung. Einzig der Tagessieger blieb gegen ihn erfolgreich. Der Baselbieter Marc Stoffel und der Zurzibieter Franz Kramer stellten mit dem Fricktaler. Den Rest entschied Lukas Schlachter zu seinen Gunsten. Jürg Mahrer durchlief etwas ein Wechselbad der Gefühle. Im Anschwingen stellte er nicht überraschend gegen den Baselbieter Verteidigungskünstler Andreas Henzer. Auch den starken Nachwuchsmann Janic Voggensberger musste er stehen lassen und René Suppiger erwischte den Fricktaler gar. Drei Siege stimmten aber am Ende nach der durchlaufenen Verletzungsphase doch ganz versöhnlich.

Mit Pascal Bucher und Marco Reimann stehen im Fricktaler Feld zwei weitere Leute, die in diesem Jahr sicher noch einiges zeigen werden. Für Tobias Treier, Martin Mangold, Simon und Jan Müller wie auch Martin Wüthrich endete der Wettkampf nicht ganz nach den Vorstellungen.

Auch die Nachwuchsschwinger schnupperten am Wettkampfgeschehen

Mit zwölf Nachwuchsschwingern beteiligte sich Betreuer Rolf Treier in Brunegg an den Zweikämpfen der 147 jungen Leute. In vier Kategorien wurde hart um Zweige geschwungen. Bei den Jahrgängen 2000 / 2001 standen diesem Unterfangen Damian Kehr und Jonas Treier beinahe erfolgreich nahe.  Eine Kategorie jünger durfte sich Selyan Kouachi am Abend auszeichnen lassen. Luis Hasler blieb um einen Viertelpunkt hinter diesem Erfolg.

Bei den Jahrgängen 2004 und 2005 standen Cyrill Rippstein und Tobias Dünner in ihrem ersten Einsatz im neuen Jahr erfolgreich da. Und bei den Jüngsten freute sich Dominik Rippstein am Eichenlaub.

Bilder:

L. Hasler


AMAG Cup

Logo1

Medienpartner

Logo2

Logo3

Nächste Termine:

Jungschwinger:

Aktivschwinger:
17.11.2017 GV SK Fricktal Restaurant Warteck Möhlin

Login