Schwingklub Fricktal

Sie sind hier:   Startseite > Archiv > 2015 > Niklaus Thut-Schwinget 2015

Niklaus Thut-Schwinget 2015

Bruno Gisler war nicht zu schlagen

 

David Schmid freut sich über Ehrenplatz

 

Hans Zemp

 

Möhlin / Aarburg. Bruno Gisler entscheidet am Niklaus Thut-Schwinget den Schlussgang nach 6.10 Minuten mit Innerem Haken gegen Nick Alpiger zu seinen Gunsten. Auch Fricktaler haben Freude gemacht.

Am letzten diesjährigen Klubschwinget in Aarburg standen bei den Aktiven unter den 59 Startenden vor 800 Zuschauern acht Fricktaler im Wettkampf. David Schmid bekam im Anschwingen gleich den Favoriten, den Eidgenossen Bruno Gisler, zugeteilt. Er hatte Gislers Hochschwung nichts entgegen zu setzen. Gisler entschied der Reihe nach vier Gänge zu seinen Gunsten. Zugeteilt wurden ihm Jonas Brun, Lukas Räber und Yanick Klausner. Einzig gegen seinen nachmaligen Schlussganggegner, gegen Nick Alpiger stellte er beim ersten Zusammengreifen im dritten Gang. Im Schlussgang machte der Eidgenosse dieses Geschenk nicht mehr und gewann nach 6.10 Minuten.

Der Wittnauer David Schmid  hatte nach seiner Auftaktniederlage die Geschenke gemacht. Michael Schumacher und Dominik Zangger wurden Opfer seines resoluten Kurzzuges, Andreas Grossmann und Martin Felder lernten seinen Bur kennen. Und gegen den gewichtigen Patrick Räbmatter stellte er. Den Ehrenplatz teilte er am Abend mit Tiago Vieira.

Jimmy Hasler hatte im Anschwingen gegen Yanick Klausner das Nachsehen, stellte mit Tiago Vieira und Florian Weyermann. Die restlichen Zweikämpfe entschied er zu seinen Gunsten. Freude bereiteten auch die Brüder Mangold. Einmal mehr trugen sie gefreute Punkte zum Mannschaftsresultat im AMAG-Cup bei. Sogar Andi Reuter stieg wieder einmal in die Zwilchhosen. Die Routine blieb nach der langen Pause etwas weg. Martin Wüthrich. Yannik Körkel und Jan Müller halfen ebenfalls mit, dass sich die Fricktaler in der ersten Ranglistenhälfte halten konnten.

Und auch die Jungen gefallen immer wieder

Im Feld der parallel zu den Aktiven im Einsatz stehenden 174 Nachwuchsschwinger kämpften dreizehn Fricktaler um Ränge und Punkte. Am meisten Siege liess sich Jonas Treier notieren. Vier Kreuzchen zierten am Abend sein Notenblatt. Nach der langen Verletzungspause sah man auch Lionel Blunier wieder einmal im Kurzholz. Er hat die Zwangspause gut überstanden, musste er sich doch nur zwei Mal der Stärke seiner Gegner beugen. Luis Hasler liess sich zweimal erwischen, stellte einmal und gewann seinen Rest. Einer Niederlage setzte Tobias Dünner zwei Gestellte und drei Kreuzchen gegenüber. Danko Graf, Aaron Jehle und Aron Peter entschieden je drei Gänge für sich.

D. SchmidDavid Schmid und Patrick Räbmatter schenken sich nichts, stellen aber


D.SchmidDavid Schmid packt Dominik Zangger ein


 

AMAG Cup

Logo1

Medienpartner

Logo2

Logo3

Nächste Termine:

Jungschwinger:
05.08.2017 Jungschwingertag Homberg ob Reinach
19.08.2017 Fraumattschwinget, Oberwil
20.08.2017 Nachwuchsschwingertag, Aristau

Aktivschwinger:
06.08.2017 Hombergschwinget, Homberg ob Reinach
13.08.2017 NWSV-Schwingfest, Therwil

Login