Schwingklub Fricktal

Sie sind hier:   Startseite > Berichte Schwingen > SO Kantonalschwingfest Deitingen

SO Kantonalschwingfest Deitingen

Samuel Schmid wieder mit Kranz

 

Bruno Gisler gewinnt das Solothurner zum vierten Mal

 

Hans Zemp

 

Deitingen / Möhlin. Das diesjährige Solothurner Kantonalschwingfest gewann Bruno Gisler zum vierten Mal. Samuel Schmid legte eine starke Leistung an die Deitinger Hitze und holte sich seinen fünften Kranz.

Der Rumisberger Eidgenosse Bruno Gisler gewann nach 2007, 2011 und 2013 in diesem Jahr das Solothurner Kantonalschwingfest bei brütender Hitze zum vierten Mal. Im Schlussgang bezwang er nach 5.11 Minuten seinen Verbandskameraden Lorenz Blatter mit Kurz und Nachdrücken am Boden. Damit realisierte der Rumisberger Eidgenosse in diesem Jahr seinen zweiten Kranzfestsieg, seinen zwanzigsten total und er gewann gleichzeitig seinen 119 Kopfkranz.

Rekrut Samuel Schmid, der Wittnauer, absolviert seit Anfang März in Thun seine Rekrutenschule, liess sich im Anschwingen vom Freiämter Lukas Döbeli erwischen. Mit dem Zofinger Azret Jusufi teilte er die Punkte. Seine eigentliche Meisterleistung zeigte Samuel Schmid im Kranzausstich. Einerseits erwischte er den für ihn unbequem schwingenden Laufentaler Johann Scherrer souverän, er bettete auch überraschend den Mümliswiler Eidgenossen Remo Stalder platt zum Resultat. Damit holte er sich seinen zweiten Kopfkranz in diesem Jahr. „Sämi“ gibt sich motiviert, würde aber gerne etwas mehr trainieren. Aber der Aufenthalt beim Bund erschwere dies doch etwas stark, meint er dazu.

Auch Michael Mangold blieb während der ersten fünf Gänge sehr erfreulich im Wettkampf. Dies änderte sich dann im sechsten Gang, den er mit dem beinahe 150 Kilo schweren Eidgenossen Patrick Räbmatter zu bestreiten hatte. Den Sieg aus dieser Paarung und seinen zweiten Kranz musste er damit verschieben.

Einmal mehr zeigte Marco Reimann eine tolle Gesamtleistung. Was in seiner Reichweite lag, bezwang er souverän. Leute wie Andreas Henzer und Janic Voggensberger sind nicht nur für ihn noch nicht einfach so zu meistern. Jan Müller schien die Hitze zu behagen. Mit seinen drei gewonnenen Gängen erreichte er seine beste persönliche Platzierung bei den Aktivschwingern an einem Kranzfest. Gerne hätten Martin Mangold und Simon Müller einen Sieg mehr eingeheimst. Aber auch ihnen lag die Anstrengung vom Baselstädter noch zu sehr in den Knochen. Christian Müller und Florian Bier gingen nach vier Gängen die wohl verdiente Erfrischung in der Dusche beanspruchen.

Foto1Samuel Schmid, oben, dreht Florian Dobler zum Resultat

Foto2Martin Mangold, oben, macht gegen Adrian Büttler keine Geschenke

Foto3Christian Müller, oben, sucht das Resultat gegen Gian Büttler (Fotos: Hans Zemp)

AMAG Cup

Logo1

Medienpartner

Logo2

Logo3

Nächste Termine:

Jungschwinger:
03.12.2017 Bänzenschwinget, Zofingen
20.12.2017 Schlussschwingen SK Fricktal Schwinghalle Fuchsrain, Möhlin

Aktivschwinger:
20.12.2017 Schlussschwingen SK Fricktal Schwinghalle Fuchsrain, Möhlin

Login