Schwingklub Fricktal

Sie sind hier:   Startseite > Berichte Schwingen > Nachwuchs im Einsatz

Nachwuchs im Einsatz

Luis Hasler startet Saison erfolgreich

 

Tim Schreiber und Aaron Jehle erfreuen auch in diesem Jahr

 

Hans Zemp

 

Möhlin. Der Fricktaler Schwingernachwuchs steckt bereits wieder mitten in den Wettkämpfen und macht recht viel Freude. Der Helliker Luis Hasler gibt sich stark und erschwingt tolle Resultate. Aber auch Tim Schreiber und Aaron Jehle eifern ihm nach.

Fünf Fricktaler Nachwuchsschwinger standen als Gäste in Küssnacht am Rigi im Feld der 212 Schwinger in den Wettkämpfen. In der Altersklasse 2002 / 2003 wusste Luis Hasler mit seinen vier gewonnenen und nur zwei verlorenen Gängen gut zu gefallen. Die beiden Innerschweizer Bruno Suter und Noe Van Messel waren stärker als der Fricktaler. In der Altersklasse 2004 / 2005 ergatterte Aaron Jehle ebenfalls Eichenlaub. Aron Peter, Tobias Dünner und Lorenz Jehle haben dieses Ziel nicht ganz erreicht.

Am Folgetag bot sich den Jungen bereits die Chance, weiteres Eichenlaub zu erkämpfen. Am Solothurner Nachwuchsschwingertag in Egerkingen standen 252 Athleten im Kurzholz. Neun davon waren Fricktaler. Bei den Jüngsten setzte sich der Wegenstetter Tim Schreiber gehörig in Szene. Gegen den Rumisberger Timo Gisler, er ist der Sohn des Eidgenossen Bruno Gisler, stellte er. Die restlichen fünf Gänge entschied er zu seinen Gunsten. So wurde für ihn die Bestreitung des Schlussganges so festgelegt, dass er einen Zusatzgang zu bestreiten hatte. Auf einen Kurz nach gut einer Minute verlor er gegen den Truber Stefan Fankhauser und sicherte sich dennoch den Ehrenplatz. Auch Luis Hasler wusste mit seinem vierten Schlussrang und dem Eichenlaub zu gefallen. Eichenlaub erschwang sich am Solothurnischen Kantonalen Nachwuchsschwingertag auch Tobias Dünner. Aaron Jehle, Danko Graf, Leonard Fässler, Lorenz Jehle, Steven Mrose und Florian Bieri haben die Ehrung teilweise sehr knapp auf ein nächstes Fest vertagt.

 

Und in Schönenbuch

Beim ersten Ziegelhofschwinget in Schönenbuch bestritt der Fricktaler Nachwuchs einen weiteren Ernsteinsatz. Luis Hasler vermochte die Vorleistungen zu wiederholen und schnitt mit vier Siegen und einem Gestellten sehr gut ab. Mit seinem dritten Schlussrang gab er sich zufrieden. Vielleicht hat nicht nur ihn der ebenfalls auf dem gleichen Platz schwingende König Matthias Sempach besonders motoviert! Nicht ganz so weit nach vorne reichte es den weiteren Fricktalern. Tobias Dünner, Aaron Jehle, Lorenz Jehle Manuel Meier und Noah Keller erfreuten mit teilweise schönen Gängen. Die Konstanz ist noch etwas zu schulen.

Foto1Die Zweiggewinner vom Solothurner Kantonalen vl. Luis Hasler, Tim Schreiber und Tobias Dünner

AMAG Cup

Logo1

Medienpartner

Logo2

Logo3

Nächste Termine:

Jungschwinger:

Aktivschwinger:
17.11.2017 GV SK Fricktal Restaurant Warteck Möhlin

Login